FÜR DIE KINDER IN MEINEM LICHT

 

Ich bin das Licht dieser Welt und solange Du bei mir bleibst, wirst Du Teil meiner Welt sein.     Eleane_Angst_KinderinmeinemLicht_malcolmslibrary.com

Klicke auf das Bild um es in voller Schönheit zu genießen.

…und ich hörte eine Stimme, die sagte:

Für die Kinder in meinem Licht…

Ich bin das Licht dieser Welt und solange Du bei mir bleibst, wirst Du Teil meiner Welt sein.

 

Nutze mich als Zufluchtsort, wenn das Leben kalt und bitter wird.

Nutze mich als Deine Tränen, wenn das Leben einsam und wert ist, vergessen zu werden.

Nutze mich als Deine Wärme, wenn Dir Trost genommen wird.

Nutze mich als Dein Licht, wenn sich alles um Dich herum verdunkelt.

Nutze mich als Deine Liebe, wenn Du ein Lächeln brauchst.

 

Ich werde immer da sein, um die Leere zu füllen.

Vor allem aber bin ich die Liebe, die das Leben behütet.

Ich bin die Liebe, in die Du Deine Ängste betten kannst.

Ich werde immer bei Dir sein, wenn Du Deine Träume planst.

 

Wenn Du in meinem Licht bleibst, wo immer Du auch hingehst, ich werde dort auf Dich warten bis Du angekommen bist.

 

Wir bedanken uns bei Eleane Angst für dies wunderbare Illustration.

Ein Kurs in Emotionsmanagement – Teil 6

An diesem Punkt angelangt, wird man eine mächtige, emotionale Situation voller Liebe, Selbstrespekt und Freiheit zur Erfüllung des Potentials zum Glück erschaffen haben. Nun gilt es, diese Situation zu verlassen, also wird der Inhalt des Gesprächs ein wenig leichter: ‚Frag‘ Dein Kind, was es sich gerne kaufen würde, wenn Ihr Shoppen gehen könntet.‘ Nach einer kurzen Pause kommt üblicherweise ein Lächeln auf das Gesicht des Patienten und die Antwort, dass Weiterlesen

Ein Kurs in Emotionsmanagement – Teil 5

Nun gilt es, den Standpunkt zu verändern. Emotionen werden im Bereich des Solarplexus gespeichert. Zunächst stelle man sich rechts neben dem Patienten auf und halte seine rechte Hand über die Magengrube des Patienten – es besteht hierbei kein Bedarf, ihn tatsächlich zu berühren. Weil die Energie der rechten Hand elektrisch wirkt, wird die emotionale Energie des Patienten gewissermaßen ‚nach oben gedrückt‘. So sind auch die Panikattacken verursacht worden, jedoch wird der Heiler hierbei keinen solchen hervorrufen – es sei denn das erlebte Trauma war ein wahrlich grausames. In solchen Fällen gibt es Methoden, damit zurechtzukommen, wie ich später erläutern werde. Weiterlesen

Ein Kurs in Emotionsmanagement – Teil 4

Die Lösung des Problems

Sobald entschieden ist, dass die Ursache eines Problems in der Kindheit liegen könnte, geht es darum irgendwie in die verborgenen Welt der Vergangenheit zu dringen. Dafür schreiten wir durch drei Phasen der Entwicklung eines Traumas zurück, um zur Ursache zu gelangen. Weiterlesen

Ein Kurs in Emotionsmanagement – Teil 3

Die Liste jener Beschwerden, unter denen wir als Ergebnis dessen leiden, als Kinder Schuldgefühle aufgebürdet bekommen zu haben, ist endlos. Von der Tatsache kraftlos zu sein bis hin zur Unfähigkeit „Nein“ zu sagen; Allergien, Schmerzen, Schwierigkeiten mit der mentalen Einstellung, Schwäche, Drogenmissbrauch und vieles mehr fällt in diese Kategorie. Dieses Buch befasst sich mit der Heilung solcher Phobien und nicht damit zu beweisen, dass Schmerzen und Haltungsdefizite mit phobischen Reaktionen im Zusammenhang stehen, die in der Kindheit durch Angst und Schuldgefühle verursacht wurden. Weiterlesen

Ein Kurs in Emotionsmanagement – Teil 2

Schmerzen:

Auch Schmerzen können das Ergebnis von in jungen Jahren erlebter Angst und Schuld sein. Ein etwa dreißigjähriger Mann kam einst mit chronischen Rückenbeschwerden zu mir. Er hatte sich allen erdenklichen ärztlichen Behandlungen und Physiotherapien unterzogen; der Schmerz jedoch blieb und schien vor allem Nachts besonders stark zu sein. Weiterlesen

Ein Kurs in Emotionsmanagement – Teil 1

Die meisten Menschen führen ein Leben geprägt von emotionalen Erfahrungen, die in der Regel vor der Geburt klein beginnen und bis in die Pubertät hinein ausgebaut werden. Nach Abschluss der Pubertät kommen zwar neue Erfahrungen emotionaler Natur hinzu, doch werden das Fundament des verbleibenden Lebens und unsere Reaktionen auf physische und emotionale Reize bereits in den ersten 14 bis 15 Lebensjahren festgelegt. Weiterlesen

Traum ins Meer gestoßen zu werden

Frage:
Ende Dezember hatte ich folgenden Traum. Ich stand auf der flachen und breiten Kuppe eines hohen Bergs, nur eine Handvoll Meter vom Abgrund entfernt. Ganz weit unten war ein riesiger Ozean. Die Aussicht war spektakulär; der Ozean reichte so weit das Auge sehen konnte. Ich konnte hinter mir nichts sehen. Plötzlich lief ein ca. 9 bis 10 Jahre alter Junge mit hoher Geschwindigkeit von hinten auf mich zu und Weiterlesen

Eigeninitiative

Frage:

Wir haben Probleme mit unserem Sohn. Wir kriegen ihn nicht dazu bewegt, seine „kleine, heile Welt“ zu verlassen und sich Arbeit bzw. eine Partnerin zu suchen. Er ist jetzt 32 und hat einfach keine Ausreden mehr. Er muss sich auf den Weg zu einer unabhängigen Zukunft machen. Weiterlesen